Anschluss und Netzausbau

Nein, dank der Glasfasertechnik ist für die Inbetriebnahme des Anschlusses kein Technikertermin notwendig.

Voraussetzung ist jedoch, dass die notwenidige technische Ausstattung bereits durch einen Techniker der BITel installiert worden ist. Am Schaltungstag muss dann ein Netzwerkkabel zwischen der Glasfaserübergabe-Box (ONT) und der Fritz Box liegen. 

Nein, zum jetzigen Zeitpunkt werden nur die im Straßenverzeichnis aufgeführten Straßen in Herzebrock-Clarholz erschlossen. Über Sonderfälle entscheidet die Geschäftsführung der Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz GmbH & Co. KG.

Sie können sich als Privatkunde den reinen Hausanschluss für 1.000,- € ins Haus legen lassen. Eine spätere Ermäßigung erfolg in diesem Fall jedoch nicht.

Als Vermieter können Sie sich einen Anschluss in ein nicht von Ihnen bewohntes Haus für 800,- € legen lassen.